Die Mediathek bleibt vom 22. bis 23.11. wegen einer Veranstaltung geschlossen!

Maya Brosch

Geboren in der Schweiz, lebt seit 30 Jahren zwischen Frankreich und Deutschland.

Ausgebildet in Paris bei Etienne Decroux, Daniel Stein, Theatre du Movement, Mime Corporel, Ella Jaroscewicz, Pantomime bei Jacques Lecoq, neutrale Maske, Academie Fratellini, Zirkus und Yves Casati, Ballett. Weiterbildung in der französischen zeitgenössischen Tanzszene im CDN Paris und Montpellier.

Mitbegründerin des Theatre Mimobile und Theatre Corps Acteur, Paris. Tourneen durch Ost- und West-Deutschland, Frankreich u.a. Mitglied des Circus Rigolo, Schweiz. Perfomerin, Tänzerin/Performerin in der freien Szene Berlin und an der komischen Oper.

Mitglied des Künstlerkollektivs "PLAY" (Murray/BroschProductions) in Montpellier, das poetische und politische Themen durch Körper, Bewegung und Performance erforscht. "PLAY" wird von französischen Kulturministerium subventioniert. Die nächste Produktion wird im Festival Montpellier Danse 2018 gezeigt.

Zehn Stücke sind heute in ihrem Repertoire mit internationalen Tourneen.

Pädagogische Arbeit:

Dozentin für zeitgenössischen Tanz, Physical Theater, Mime Corporel, Pantomime

Trainingsschwerpunkt
Trainingsschwerpunkt
In diesem Unterricht erarbeiten wir das freie changieren zwischen den Disziplinen, Tanz, Geste, physisches Theater und bereiten damit den Körper eines/r Darstellers/in vor. Wie kann der-die Performer/in bzw. Darsteller/in ein Repertoire an Ausdrucksformen für sich erstellen um genreübergreifende Inhalte auszudrücken. Musikalität der Bewegung, der Gebrauch des gesamten Körpers, das Einsetzen von Gewicht und Leichtigkeit, von Raum und Zeit. Wir sensibilisieren den Körper als Instrument des Ausdrucks und Entdecker der eigenen Kreativität.