Die Mediathek bleibt vom 22. bis 23.11. wegen einer Veranstaltung geschlossen!

Physisches Theater - das Gedächtnis der Mime

Aus der Arbeit des früheren mime centrum berlin als Arbeits- und Informationszentrum für Bewegungstheater hat sich die Projektlinie der Beschäftigung, der Recherche und Vermittlung von Methoden und Techniken körpersprachlichen Ausdrucks im Theater auch in den neuen Arbeitszusammenhängen am Internationalen Theaterinstitut bewährt.

Ein regelmäßiges Format dafür ist die vom Deutsch-Französischen Jugendwerk ermöglichte Zusammenarbeit mit der Plattform für Deutsch-Französische Kunst in Lyon und dem Festival MIMOS in Perigueux. Für beide Orte - Berlin und Perigueux - wurden spezielle Workshopformate der Zusammenarbeit von Dozenten und Teilnehmern aus beiden Ländern entwickelt.
Der Workshop in Perigueux besitzt seinen besonderen Kontext in den zum Festival eingeladenen neuesten künstlerischen Produktionen und ihrer Reflexion.
Das Programm des Berliner Workshops stellt drei zentrale europäische Quellen theatraler körpersprachlicher Arbeit in einen unmittelbar praktisch erfahrbaren Zusammenhang: die Theatrale Biomechanik Meyerholds, die von Etienne Decroux entwickelte Mime Corporel Dramatique und die klassische Pantomime Marcel Marceaus.

Vermittelt und in ihrem Zusammenhang verdeutlicht werden die verschiedenen methodischen Ansätze von den Dozent*innen Anke Gerber, Tony De Maeyer, Lionel Menárd und Oliver Pollak. Die tägliche praktische Arbeit ist mit einer ausführlichen Recherche und einem Videosreening in der Mediathek verbunden und schließt mit einer öffentlichen Werkschau.

Informationen zum Workshopprogramm finden sich regelmäßig aktuell auf dieser und auf unserer Facebookseite. Einen Überblick über die bisherigen Workshops kann man auf der Website der Plattform für Deutsch-Französische Kunst einsehen.

Videoabend 2016
Videoabend 2016